Placeholder

Unterhaltung

Die neuen Programm-Highlights auf A1now

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Unterhaltung

Grafenegg - Der Zauber des Wolkenturms

  • Nächster
  • Artikel

Lesedauer

4 Minuten

Unterhaltung

Alles rund um den Vatertag

Spätestens am Vatertag, der heuer in Österreich auf den 12. Juni fällt, können die Papas der Nation gebührend geehrt werden. Womit man den Vätern am sogenannten Krawattentag wirklich eine Freude bereiten kann und allerlei Wissenswertes zum Vatertag, findest du hier. Weiterer Tipp der Redaktion: Alle Neu- und Bestandskund:innen können sich auf eine Überraschung freuen!

1. Wann ist Vatertag 2022?

Ein Vater ist ein Mensch, zu dem man aufschaut - egal, wie groß man ist.

In Österreich findet der Vatertag jedes Jahr am zweiten Sonntag im Juni statt. Das heißt für heuer: am 12. Juni.

Für beste Vatertagstimmung sorgt natürlich die passende Musik. Auf deiner Xplore Music Playlist zum Vatertag hörst du: Boney M. - Daddy cool,  Peter Alexander - Der Papa wird’s schon richten, Stevie Wonder - Isn’t she lovely, Cat Stevens - Father and son, Eric Claption - My father’s eyes, Nancy Sinatra - It’s for my dad, Adriano Celentano - Il tempo se ne va, STS - Großvater, John Lennon - Beautiful boy, Sun Kil Moon - I love my dad, Eddie Fisher- Oh! My Papa

2. Seit wann gibt es den Vatertag?

Beeinflusst durch die Einführung des Muttertages, führte Sonora Smart Dodd 1910 in den USA eine Bewegung zur Ehrung der Väter ins Leben. Die Idee, auch die Väter zu ehren, fand immer mehr Anhänger und so etablierte sich der dritte Juni-Sonntag in den USA schnell zum Ehrentag der Väter. 1972 erhob Präsident Richard Nixon den Vatertag, der im Juni begangen wird, in den Rang eines offiziellen Feiertages.

3. Wird der Vatertag auch in anderen Ländern gefeiert?

Vatertag zu feiern wird weltweit immer populärer.

Der Vatertag wird auf der ganzen Welt gefeiert, überall anders und auch nicht am gleichen Tag. In Russland feiert man den Vatertag zum Beispiel schon im Februar. Italien, Portugal und Spanien im März, Nordeuropa, Japan und auch die USA feiern im Juni, in Neuseeland und Australien stehen die Väter im September im Mittelpunkt und im Dezember werden die thailändischen Väter geehrt.

4. Was ist der Herrentag?

Der Vatertag diente bereits 1955 der Ankurbelung der Wirtschaft. Foto: Unsplash, Tim Mossholder

1955 steckte die Textilbranche in der Krise. Der Wiener Helmut Herz (Begründer des Vatertags in Österreich) hatte damals eine gute Idee, wie die Wirtschaft wieder vorangetrieben werden kann: Der Vatertag sollte in der Sommerzeit den Konsum wieder ankurbeln. Ihm fielen die Besäufnisse am Herrentag in Deutschland in der medialen Berichterstattung auf und bei der Konzeption der Werbepläne für das kommende Jahr dachte er daran, den Vatertag als Familienfest nach Österreich zu holen. Es wurde ein Vatertagskomitee eingerichtet.

5. Eine neue Generation von Vätern

In seiner Bedeutung ist der Vatertag noch so etwas wie der kleine Bruder des Muttertags. Verständlich, wenn  man bedenkt, dass in acht von zehn Paaren nur die Männer weder in Karenz gehen (Zahlen von 2018), noch Kinderbetreuungsgeld beziehen. Da ist noch Luft nach oben, liebe Papas!

Das Rollenbild von Vätern hat sich in den letzten Generationen deutlich verändert: Während unter Vätern, die selbst in den 1930er oder 1940er Jahren geboren wurden, das Kinderwagenschieben noch alleinige Frauensache war, sind stolze und fürsorgliche Papas schon viel sichtbarer. Aktive Mitgestaltung der Erziehung und Kinderbetreuung sind wesentliche Merkmale der neuen Vätergeneration, die sich nicht mehr nur als Ernährer der Familie sieht.

6. Geschenk-Ideen für den Papa

Welche Geschenke stehen bei Papas hoch im Kurs? Natürlich: Zeit schenken. Sei es ein Grillfest mit allerlei süßen Nachspeisen oder ein gemeinsamer Tagesausflug mit Wanderung oder Zoobesuch - abseits vom Alltag lernen wir einander noch besser kennen. Persönliche Präsente kommen auch immer gut an: Kleinere Kinder möchten basteln oder zeichnen, später wird Schreiben vielleicht interessanter. Welche schönen Erinnerungen aus deiner Kindheit sind geblieben? Was hat dir dein Vater alles beigebracht? Oder umgekeht: Interviewe deinen Vater, wie er aufgewachsen ist, was ihn geprägt hat und welche Ereignisse er nie vergessen wird. Fotobücher zeigen uns sehr schön, wie Kinder über die Jahre heranwachsen - und wo Papa überall dabei war.

7. Vatertagssprüche

Mein Papa wirft mich in die Luft bis zu den Wolken rauf, dann breitet er die Arme aus und fängt mich wieder auf. Foto: Unsplash, Kelly Sikkema

Ein Vater ist ein Mensch, zu dem man aufschaut - egal, wie groß man ist.

Heute darfst du tun und lassen, was du möchtest. Das heißt, wenn Mama es erlaubt.

Hey Dad, danke für die tollen Gene, durch die ich so gut aussehe.

Ein Vater ist jemand, der plötzlich Fotos in seiner Brieftasche trägt, wo vorher sein Geld war.

 

Artikelübersicht