Placeholder

Unterwegs

Der Arsenalturm und das Wiener Arsenal

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Unterwegs

Drohnen: Was ist erlaubt und was nicht?

  • Nächster
  • Artikel

Lesedauer

2 Minuten

Unterwegs

Oma hat eine Smart Watch und ich Sicherheit

Warum meine Großmutter neuerdings eine modernere Uhr hat als ich und warum mich das besser schlafen lässt.

„Heast, meine Augengläser!“ Hoppla, Oma hat ihre Brille verlegt. Soll nichts Schlimmeres passieren, denke ich mir. Wenn ich mir aber vorstelle, dass sie unterwegs beim Einkaufen oder bei ihrem Waldspaziergang den Schlüssel oder das Handy verliert, macht mir das doch Bauchweh.

Oma lebt noch dazu allein und leider nicht in meiner Nähe. Sie ist rüstig und bewältigt ihren Alltag, aber bei einem Malheur ist niemand da. Letztes Jahr ist sie in der Küche ausgerutscht und hat sich das Handgelenk verletzt. Wäre es der Fuß gewesen, wie wäre sie zu ihrem Telefon gekommen? Seit kurzem hat sie daher eine richtig fesche Smart Watch, mit der sie im Fall der Fälle einen Notruf absetzen kann.

Eine schicke Smart Watch mit Schutzengerl-Funktion

Benötigt Oma Hilfe, kann sie auf Knopfdruck eine Sprachverbindung zu ausgewählten Angehörigen herstellen – oder zu einer Notrufzentrale, die rund um die Uhr besetzt ist. Die JAMES Uhr ist wie ein Handy mit dem Mobilfunknetz verbunden und kann so jederzeit Anrufe entgegennehmen. Per GPS kann ihr Aufenthaltsort in einem Notfall etwa auch in der freien Natur genau bestimmt werden. Das funktioniert in der gesamten EU.

Schritte zählen und weitere Zusatzfunktionen

Die Smart Watch hat sogar Sensoren, mit denen Vitalwerte mühelos erfasst werden können. Oma zeichnet damit ihren Blutdruck auf und bespricht die Daten dann mit ihrer Ärztin. Ich lade die Daten in meine Smartphone-App, Oma braucht sich um gar nichts zu kümmern. Sie erzählt mir nun auch immer, wie viele Schritte sie pro Tag zurücklegt.

Das macht die JAMES Notrufuhr so besonders

Notrufarmbänder gibt es schon seit einer Weile. Meine Oma wäre aber gekränkt gewesen, hätten wir ihr einen großen und gut sichtbaren roten Signalknopf ans Handgelenk geschnallt. Außerdem funktionieren die meisten Modelle nur in der Nähe der zugehörigen Basisstation, also im eigenen Haushalt. Beim Spazierengehen nützt das natürlich wenig. Omas neue JAMES hingegen hat ein so schickes Design wie die bekannten Smart Watches und ist mit einem GPS-Sensor ausgestattet, der überall Empfang hat.

JAMES ist ab sofort unter www.a1.net/notrufuhr sowie in ausgewählten A1 Shops zum Preis von 179 Euro erhältlich. Der Notruftarif um 9,90 Euro pro Monat (jederzeit kündbar) beinhaltet unlimitierte Telefonanrufe zur Uhr.

Artikelübersicht